Presse

Autofreie Mobilität

Interessante Berichte, wie man auch als Familie mit Kindern autofrei mobil sein kann, finden sich in der neuesten Ausgabe von Fahrradzukunft.de, der Onlinezeitschrift des Vereins Fahrradzukunft e.V.
In der Redaktion sind allesamt hervorragende Experten in Sachen Fahrrad, die unabhängig und rein ehrenamtlich berichten. Manchmal ;-) allgemeinverständlich, stets authentisch aus erlebter Erfahrung geschrieben, kommen oft auch ambitionierte Fahrradbastler und echte Technikfreaks genauso wie Verkehrsexperten zu ihrem Recht. Wer keine Ausgabe versäumen will, kann sich registrieren lassen und bekommt dann automatisch eine Email mit dem Hinweis auf die neue Ausgabe.

In der Einleitung zu Ausgabe 8 (März 2009) heißt es:

Tags: 

Autofreies Wohnen in der Messestadt Riem ein voller Erfolg

Bewohner-Befragung zeigt große Zufriedenheit mit dem Modell „Wohnen ohne Auto“ in der Messestadt Riem

Mittlerweile leben über 100 Haushalte in autofreien oder autoreduzierten Projekten in der Messestadt Riem . Um Informationen zu ihrer Alltags- und Wohnsituation zu sammeln, führte die Initiative „Wohnen ohne Auto“ 2007 eine schriftliche und mündliche Bewohner-Befragung durch. Die Ergebnisse liegen nun vor.

Tags: 

Öko-Institut Freiburg sieht erhebliches CO2-Einsparungspotenzial durch "Wohnen ohne Auto"

Klimaschutz mit Zusatznutzen: 50 % CO2-Reduktion sind möglich

Seit 2004 liegt die Studie "Kommunale Strategien zur Reduktion von CO2-Emissionen um 50% am Beispiel der Landeshauptstadt München" des Öko-Instituts Freiburg vor, nun endlich erhält sie die Aufmerksamkeit, die ihr zusteht.

Das Ökoinstitut schlägt viele Maßnahmen mit großem Reduktionspotenzial vor, die organisations-, kosten- und zeitaufwändig erst mittelfristig umgesetzt werden können. Aber auch eine Vielzahl von Maßnahmen wird diskutiert und bewertet, die einfach, schnell realisierbar und gleichzeitig effektiv sind.

So sehen die Wissenschaftler vom Öko-Institut die Schaffung von autofreien Wohnquartieren als geeignetes Instrument zur CO2-Reduzierung: Mit der Zielsetzung, dass innerhalb der nächsten acht Jahre Wohnungen für 10.000 bewusst autofrei lebende Haushalte geschaffen werden, wird eine jährliche CO2-Einsparung von rund 5.000 t erwartet.

Tags: 

Internationaler Tag gegen Lärm 2007: Initiative "Wohnen ohne Auto" fordert mehr autofreie Wohnquartiere für autofreie Haushalte

"Wer keinen Lärm verursacht, soll auch nicht darunter leiden müssen"

Am 25. Juli 1995 beschloss der Münchner Stadtrat, in der Messestadt Riem Projekte nach dem Modell „Wohnen ohne Auto“ besonders zu fördern: 200 autofreie Wohnungen sollten hier vom Planungsreferat entwickelt werden.

Tags: 

12 Jahre Wohnen ohne Auto: Von einem, der auszog, ohne Auto zu wohnen

in Nahfairkehr 2007

Anfang der 90er Jahre wurde in Deutschland erstmals das Konzept vom autofreien Wohnen diskutiert und recht bald begann man sich auch in München dafür zu interessieren: Die Idee schien bestechend einfach: Haushalte, die kein eigenes Auto besitzen (und das sind in München um die 30%!!), sollten in einer Umgebung ohne Autos wohnen können und keine Stellplätze bauen müssen. Eine win-win-Situation für alle Seiten:

Tags: 

Wohnen ohne Auto: Novelle der Bayerischen Bauordnung

(in Nahfairkehr des VCD KV München, Nr. 1, April 2004)

Zuerst die gute Nachricht: Das dritte autofreie Wohnprojekt in der Messestadt Riem ist nun endlich in Bau und schon diesen Sommer werden die ersten Familien einziehen können. Die schlechte Nachricht: Bei der Verwirklichung andere autofreier bzw. autoarmer Bauvorhaben, wie z. B. am Ackermannbogen, sind wir leider nicht viel weiter gekommen.

Als besonders hemmend erwiesen sich dabei immer wieder die Festlegungen in der Bayerischen Bauordnung, insbesondere die in Art. 52f formulierte "Stellplatzpflicht": Nach gängiger Verwaltungspraxis wurde dadurch eine Reduzierung der nachzuweisenden Stellplätze selbst für Bauprojekte, in denen mehr als die Hälfte der BewohnerInnen kein eigenes Auto besitzt, nicht zugelassen.

Tags: 

Seiten

RSS - Presse abonnieren