Das Handbuch „Der vollständige Bauantrag“ online + offline

Das Handbuch „Der vollständige Bauantrag“ erscheint am Montag, 9. Januar, in neuer Gestaltung als achtteilige Broschüren-Sammlung. Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Lokalbaukommission, hat das Handbuch 1997 erstmals herausgegeben. Es soll als effizientes Praxishandbuch für Architekt*innen sowie Bauherr*innen Klarheit schaffen, welche Unterlagen für ein schnelles Baugenehmigungsverfahren nötig sind. In der mittlerweile 7. Auflage sind vor allem Änderungen, die aus der Novelle der Bayerischen Bauordnung 2021 resultieren, eingearbeitet worden. Der Teil „Satzungen und Verordnungen“ ist nun mit Erläuterungen zum jeweiligen Münchner Stadtrecht versehen. Die Broschüren-Reihe erklärt die teilweise sehr komplexen Verfahren, enthält die für die Planung wichtigsten örtlichen Vorschriften und informiert über die notwendigen Unterlagen. about Das Handbuch „Der vollständige Bauantrag“ online + offline

Klimaschutz ist überLEBENsnotwendig

Hat "Wohnen ohne Auto" versagt?

Als wir 1995 unseren Arbeitskreis starteten und begannen, autofreie Wohnprojekte zu initiieren und zu ünterstützen, war Klimaschutz ein wichtiges Motiv für unser Engagement. Wir haben ungeheuer viel Zeit gebraucht und viel persönliche Energie, um in München 5 kleine Wohnprojekte mit 80 Wohnungen zum Erfolg zu bringen. Die Stadt hat es uns nicht leicht gemacht. Wo stehen wir heute? about Klimaschutz ist überLEBENsnotwendig

Autofreie Stadtquartiere

Die Stadt Köln hat für die Planung eines neuen Viertels die positiven Erfahrungen des autofreien Quartiers in Köln-Nippes aktiv erfragt hat. Der 10-minütigen Videobeitrag „Erfahrungen aus Stellwerk60 / Planung für Menschen“ kann über die Webseite der Stadt Köln aufgerufen werden::

Köln-Kreuzfeld - Impulsvorträge zur Planung - Stadt Köln (stadt-koeln.de) und dabei dann den Vortrag „Planung für Menschen“ anklicken. about Autofreie Stadtquartiere

Auf zu autofreien Wohnquartieren

In München gibt es autofreie Wohnhäuser, aber noch kein autofreies Stadtviertel. Damit der Verkehr seinen Beitrag zum Klimaschutz bringt, brauchen wir viele Wohngebiete, in denen man sich gut, einfach und gesund zu Fuß, per Rad, Bus oder Tram bewegen kann, ohne von Autos behindert oder bedroht zu werden, gesunde, grüne, familienfreundliche Wohnviertel, wo keine Kosten für breite Zufahrtsstraßen und Tiefgaragen viel Geld sparen und preiswertere Wohnungen ermöglichen, wo Menschen wohnen, die auf ein eigenes Auto verzichten, um diese Qualitäten zu ermöglichen. Leuchtturmprojekte, mit deren Erfahrungen weitere autofreie Projekte geplant und gebaut werden.

Beim Bundesweiten Umwelt- und Verkehrskongress gabs dazu einen Workshop. Die Vorträge hier about Auf zu autofreien Wohnquartieren

Seiten

Wohnen ohne Auto RSS abonnieren