Weitere autofreie Projekte

Aktualisiert Mai 2017:

Im sozialen Wohnungsbau, in Genossenschaften, Baugemeinschaften und in autofreien/autoreduzierten Projekten wird es nun leichter, mit weniger Garagenplätzen zu planen und zu bauen.

Autofreie Haushalte sind im Prinz-Eugen-Park willkommen. Bei Team hoch 3 sind die Planungen schon fortgeschritten, Grundstückskauf ist demnächst. Es gibt noch einige freie Wohnungen zwischen 47 und 120 qm, der Preis pro qm bei voraussichtlich 6650 – 7225 €. (ff)

In Riem, nahe der S-Bahn, will die Baugemeinschaft StadtNatur ein weitgehend autofreies Haus mit ca 33 Wohnungen errichten. Zur Bewerbung werden noch einige Haushalte gesucht, die spätestens am 26. Juni der GbR beitreten (ff). Kontakt über Architekturwerkstatt Vallentin, Tel 089-4626 1790.

Zur Zeit kein Anrufbeantworter

Liebe WOA-Fans,

leider haben wir schon seit Anfang Juni Probleme mit unserer Telefonanlage. Für Emails fand sich eine externe Lösung, aber auf den Anrufbeantworter sind wir bisher nicht gekommen. Wer vergebens auf einen Rückruf wartet, bitte Mo+Mi, 9:30-12:30 nochmal probieren, da ist normalerweise jemand im Büro.

Wir bitten die, die sich mit solchen Tücken der Technik besser auskennen, um Unterstützung.

Mail bitte an gunhild@preuss-bayer.de

Vielen Dank sagt Gunhild Preuß-Bayer

Unser Ziel: eine Stadt mit wenig Kfz-Verkehr und gesunde Wohnverhältnisse für alle - Ihr Ziel: in einem autofreien Wohnumfeld sicher und ruhig wohnen.

WOA arbeitet überwiegend ehrenamtlich und hat nicht die Mittel, einen Profi zu beauftragen.

"Autos in den Städten sind so was von gestern" schreibt die Zeit

Es wird dringend Zeit, die Städte von privaten Pkw zu befreien.
Ein Gastbeitrag von Weert Canzler und Andreas Knie 2. April 2017

[Autos stehen 94 Prozent ihrer theoretisch nutzbaren Zeit einfach nur herum, meist auf öffentlichem Grund.
Feinstaubalarm, Dauerstaus, Parkplatzsuche, Lärm und kaum Platz für Fußgänger und Radler: Das sind die Folgen der Massenmotorisierung. Die autogerechte Stadt ist ein längst überholtes Leitbild aus den 1960er und 1970er Jahren, doch die Ergebnisse seiner Umsetzung spüren wir heute mehr denn je. Die Schäden sind immens, nicht nur für die Luft in den Städten, die der Redensart nach eigentlich frei machen soll. Das Wohnen an lauten Straßen bringt Krankheiten, Wohnbezirke werden durch breite Straßen zerschnitten, Kinder und Alte in Parks und umzäunte Spielplätze verbannt.

Wohnungen im Prinz-Eugen-Park frei

 

    Die Baugemeinschaft Team³ GbR hat sich erfolgreich für das Baufeld WA 14-Ost in der Ökologischen Mustersiedlung auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne beworben und hat den Zuschlag zum Kauf des Grundstückes von der Stadt München erhalten.

    Auf dem Grundstück werden 36 Wohneinheiten errichtet: Zwei Stadthäuser mit 4 Stockwerken, ein Atrium-Wohnungsbau mit 2-3 Stockwerken, 8 Gartenhofwohnungen und eine Gemeinschaftshaus mit Gemeinschaftsküche, Co-Working-Zone, Gäste-Apartment und ein Versammlungsraum. Der Baubeginn ist Herbst 2017 – die Fertigstellung 2019.

Prinz-Eugen-Park - weitere autofreie Haushalte willkommen

Die Baugemeinschaft Team3 , von der "Wohnen ohne Auto" ein Teil ist, hat das Grundstück WA14-Ost im Prinz-Eugen-Park bekommen, dabei wurde auch eine umweltfreundliche Mobilität bewertet. Alle Bewohner sollen ohne eigenes Auto vielfältige Möglichkeiten für ihre Wege und Transporte vorfinden. Finanziert wird das mit Ersparnissen durch weniger Tiefgaragenplätze. Autofreie Bewerber sind willkommen. 

Deshalb gleich anfragen bei unseren Projektunterstützern ContemPlan <projekt@contemplan.de>. Wir nehmen Sie auch gern in eine Liste für Nachrücker auf.

Weitere Chancen in 2017 für autofreie oder autoreduzierte Baugemeinschaften sehen wir in Alt-Riem und in der Messestadt. Im Herbst 2017 werden von der Stadt Grundstücke in Freiham ausgeschrieben. Auch Genossenschaften sind hier eine interessante Lösung. Wir erwarten auch Wohnungen für autofreie Mieterhaushalte.

Tags: 

"Mehr Rechtssicherheit für autofreie Projekte"

Die Fachveranstaltung am 5. Dezember zog ein interessiertes Publikum an. Etwa 50 Menschen aus Planung, Architektur, Bauwirtschaft, Verwaltung, Stadtrat und aus autofreien Wohnprojekten waren gekommen.

Die Veranstaltung wird mit allen Reden und den wesentlichen Diskussionsbeiträgen im neuen Jahr veröffentlicht.

Ein Interview mit Radio LORA ist hier

Schöne Aussichten

Grüne Sitzecke im Dachgarten
Gemüsebeete auf dem Dach

Begeistert hat uns die Führung zum Dachgarten von Wagnis 4. Bei der Gestaltung der Gemeinschaftsflächen von "Team hoch 3" werden wir bestimmt viele Anregungen aufnehmen.

Seiten

Wohnen ohne Auto RSS abonnieren